HYDROCAL 1009

Multi Gas in Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktionen
Der HYDROCAL 1009 ist ein festinstalliertes Multi Gas in Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktionen. Es misst individuell die Ölfeuchte (H2O) und die im Transformator Öl gelösten Schlüsselgase Wasserstoff (H2), Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Azetylen (C2H2), Äthylen (C2H4), Ethan (C2H6) und Sauerstoff (O2).

Während Wasserstoff (H2) in praktisch allen Fehlern des Isolationssystems eines Leistungstransformators beteiligt und Kohlenmonoxid (CO) ein Zeichen der Beteiligung der Zellulose / Papierisolierung ist, ist das Vorhandensein und die Zunahme von Azetylen (C2H2) und Äthylen (C2H4) eine weitere Einstufung der Art des Fehlers wie Überhitzung, Teilentladungen und hochenergetischen Lichtbogen. Sauerstoff (O2) kann ein Zeichen von übermässiger Alterung oder Leckagen in der Abdichtung der luftdichten Transformatoren sein.

Der HYDROCAL 1008 kann durch die Integration / Anschluss von anderen Sensoren des Transformators über die optionalen analogen Eingänge als kompaktes Transformator Überwachungssystem dienen:

  • 4 analoge Eingänge 0/4 … 20mADC
  • 6 analoge Eingänge 0/4 … 20mAAC +20% oder 0 … 80 VAC
    +20% (Konfigurierbar mittels Jumper)

Download: Technisches Datenblatt

HYDROCAL 1008 Offshore

Multi Gas in Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktionen für Offshore Windkraft Anwendungen

Der HYDROCAL 1008 Offshore ist ein festinstalliertes Multi Gas in Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktionen. Es misst individuell die Ölfeuchte (H2O) und die im Transformator Öl gelösten Schlüsselgase Wasserstoff (H2), Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Azetylen (C2H2), Äthylen (C2H4) und Ethan (C2H6).

Der HYDROCAL 1008 Offshore ist speziell für die harten Bedingungen (Salzwasser, Korrosion) auf Offshore-Plattformen (z.B. Offshore-Windmühlenparks) ausgelegt. Ein speziell lackiertes Gehäuse ohne Fenster und die Verwendung von rostsicheren Chromnickelstahl sichert die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Gerätes.

Der HYDROCAL 1008 kann durch die Integration / Anschluss von anderen Sensoren des Transformators über die optionalen analogen Eingänge als kompaktes Transformator Überwachungssystem dienen:

  • 4 analoge Eingänge 0/4 … 20mADC
  • 6 analoge Eingänge 0/4 … 20mAAC +20% oder 0 … 80 VAC
    +20% (Konfigurierbar mittels Jumper)

Weiter ist es mit digitalen Ausgängen für die Übertragung von Alarmen oder die Ausführung von Steuerfunktionen ausgerüstet (z.B. Steuerung des Kühlsystems eines Transformators):

  • 8 digitale Relais Ausgänge
  • 5 digitale Optokoppler Ausgänge (Option)

Download: Technisches Datenblatt

HYDROCAL 1005 Offshore

Multi Gas in Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunkton für Offshore Windkraft Anwendungen

Der HYDROCAL 1005 Offshore ist ein festinstalliertes Multi Gas in Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktionen. Es misst individuell die Ölfeuchte (H2O) und im Transformator Öl gelösten Schlüsselgase Wasserstoff (H2), Kohlenmonoxid (CO), Azetylen (C2H2) und Äthylen (C2H4).

Der HYDROCAL 1005 Offshore ist speziell für die harten Bedingungen (Salzwasser, Korrosion) auf Offshore-Plattformen (z.B. Offshore-Windmühlenparks) ausgelegt. Ein speziell lackiertes Gehäuse ohne Fenster und die Verwendung von rostsicheren Chromnickelstahl sichert die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Gerätes.

Der HYDROCAL 1005 kann durch die Integration / Anschluss von anderen Sensoren des Transformators über die optionalen analogen Eingänge als kompaktes Transformator Überwachungssystem dienen:

  • 4 analoge Eingänge 0/4 … 20mADC
  • 6 analoge Eingänge 0/4 … 20mAAC +20% oder 0 … 80 VAC
    +20% (Konfigurierbar mittels Jumper)

Weiter ist es mit digitalen Ausgängen für die Übertragung von Alarmen oder die Ausführung von Steuerfunktionen ausgerüstet (z.B. Steuerung des Kühlsystems eines Transformators):

  • 5 digitale Relais Ausgänge
  • 5 digitale Optokoppler Ausgänge (Option)

Download: Technisches Datenblatt

HYDROCAL 1008

Multi-Gas-in-Öl-Analysesystem mit Transformator-Überwachungssystem und Ölfeuchte-Messung

Der HYDROCAL 1008 ist ein festinstalliertes Multi-Gas-in- Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktionen. Er ermöglicht die individuelle Messung der Feuchte und der im Transformatoröl gelösten Schlüsselgase Wasserstoff (H2), Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Azetylen (C2H2), Äthylen (C2H4) und Ethan (C2H6). Während Wasserstoff (H2) in praktisch allen Fehlern des Isolationssystems eines Leistungstransformators beteiligt und Kohlenmonoxid (CO) ein Zeichen der Beteiligung der Zellulose / Papierisolierung ist, ist das Vorhandensein und die Zunahme von Azetylen (C2H2) und Äthylen (C2H4) eine weitere Einstufung der Art des Fehlers wie Überhitzung, Teilentladungen und hochenergetischen Lichtbogen. Der HYDROCAL 1008 kann durch die Integration / Anschluss von anderen Sensoren des Transformators über die analogen Eingänge als kompaktes Transformator Überwachungssystem dienen. Weiter ist der HYDROCAL 1008 mit digitalen Ausgängen für die Übertragung von Alarmen oder die Ausführung von Steuerfunktionen ausgerüstet (z.B. Steuerung des Kühlsystems eines Transformators):

  • 4 analoge Eingänge 0/4-20mA,
  • 6 analoge Eingänge 0/4-20mA / 0-1/10V,
  • Konfigurierbar über Jumper
  • 8 digitale Relais-Ausgänge,
  • 5 digitale Optokoppler-Ausgänge

Download: Technisches Datenblatt

HYDROCAL 1005

Multi-Gas-in-Öl-Analysesystem mit Transformator-Überwachungssystem

Der HYDROCAL 1005 ist ein festinstalliertes Multi-Gas-in-Öl Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktionen. Er ermöglicht die individuelle Messung der Feuchte sowie der im Transformatoröl gelösten Schlüsselgase Wasserstoff (H2), Kohlenmonoxid (CO), Azetylen (C2H2) und Äthylen (C2H4). Während Wasserstoff (H2) in praktisch allen Fehlern des Isolationssystems eines Leistungstransformators beteiligt und Kohlenmonoxid (CO) ein Zeichen der Beteiligung der Zellulose / Papierisolierung ist, ist das Vorhandensein und die Zunahme von Azetylen (C2H2) und Äthylen (C2H4) eine weitere Einstufung der Art des Fehlers wie Überhitzung, Teilentladungen und hochenergetischen Lichtbogen. Der HYDROCAL 1005 kann durch die Integration / Anschluss von anderen Sensoren des Transformators über die analogen Eingänge als kompaktes Transformator Überwachungssystem dienen:

  • 4 analoge Eingänge 0/4-20mA,
  • 4 analoge Eingänge 0/4-20mA / 0-1/10V,
  • Konfigurierbar über Jumper,

Weiter ist der HYDROCAL 1005 mit digitalen Ausgängen für die Übertragung von Alarmen oder die Ausführung von Steuerfunktionen ausgerüstet (z.B. Steuerung des Kühlsystems eines Transformators).

  • 5 digitale Relais-Ausgänge,
  • 5 digitale Optokoppler-Ausgänge

Download: Technisches Datenblatt

HYDROCAL 1003

 

Online-Monitoring-System mit Gas-in-Öl-Analyse und Ölfeuchte-Messung

Die Messung und Analyse der im Transformatoröl gelösten Gase ist allgemein als wohl sicherstes Verfahren zur frühzeitigen Erkennung von Transformatorschäden anerkannt. Darüber hinaus beeinflussen Wasseranteile im Transformatoröl dessen Isolationseigenschaften und Korrosions und Überhitzungsrisiken werden verstärkt. Dieses gilt insbesondere, wenn das gelöste Wasser den Sättigungspunkt erreicht und freie Wasseranteile entstehen. Neben regelmässigen gaschromatographischen Untersuchungen des Isolieröls gewinnen Online-Monitoring-Systeme weltweit mehr und mehr an Bedeutung. Durch die Online-Überwachung der wichtigsten – im Transformatoröl gelösten – Fehlergase kann ein zusätzliches Potential für Kostenreduzierungen und Sicherheitsverbesserungen erschlossen werden.

  • Individuelle Bestimmung der – im Öl gelösten – Gasanteile von Wasserstoff (H2) und Kohlenmonoxid (CO),
  • Messung der im Transformatoröl gelösten Ölfeuchte (H2O) (beides relative Ölfeuchte in % und absolute Ölfeuchte in ppm),
  • Einfache Installation an einem Ventil des Transformators (Anschluss an DIN ISO 228: G 1½, optional: NPT 1½),
  • Einfache Installation am Transformator, ohne diesen ausser Betrieb setzen zu müssen,
  • Fortschrittliche Software (am Gerät und via PC),
  • Verschiedene Kommunikations-Schnittstellen (RS 232, RS 485, MODBUS),
  • integriertes GSM- und Analogmodem,
  • Wartungsfreies Messgerät

Download: Technisches Datenblatt

HYDROCAL 1001+

Kombinierter Gas-in-Öl-Sensor

Der HYDROCAL 1001+ ist ein festinstallierter, kombinierter Gas in Öl Sensor für die Analyse der im Transformatoröl gelösten Schlüsselgase (Gewichtete Gesamtgas-Konzentration)
Schlüsselgase GGgK-Anteil

  • Wasserstoff (H2) ca. 20 %
  • Kohlenmonoxid (CO) ca. 30 %
  • Methan (CH4) < 5 %
  • Azetylen (C2H2) 100 %
  • Äthylen (C2H4) ca. 32 %
  • Ethan (C2H6) < 5 %

Um eine noch umfassendere Transformator-Überwachungs-lösung zu erhalten, analysiert der HYDROCAL 1001+ zusätzlich den Feuchtegehalt (H2O) im Transformatoröl.
Unter Einbezug der sechs relevanten Schlüsselgase in die ge-wichtete Gesamtgas-Konzentration und der Ölfeuchte Messung, reagiert der HYDROCAL 1001+ unabhängig von der genauen Schadensursache. Damit ist er ein ideales, kompaktes und kos-teneffektives Werkzeug, das vorwiegend zur Früherkennung von Fehlern und zur präventiven Wartung eingesetzt wird.

Download: Technisches Datenblatt

PTS 3.3C stationär

Einplatz-Zählerprüfeinrichtung (in verschiedenen Ausführungen)

Die Einplatz-Zählerprüfeinrichtung PTS 3.3 C ist ein vollautomatisches Zählerprüfsystem zur Prüfung, Eichung und Justage von Elektrizitätszählern. Das System kommt bei Befundprüfungen, Sonderuntersuchungen, Bemusterungen und Prüfungen geringer Stückzahlen zum Einsatz, wenn Mehrplatzzählerprüfeinrichtungen nicht unnötig mit wenigen Prüflingen belegt werden sollen. Ferner ist die Prüfung von Elektrizitätszählern mit geschlossenen Eichverbindungen (z.B. elektronischer Haushaltszähler eHZ) ohne den Einsatz von Stromtrennwandlern möglich.

Verschiedene Ausführungen der Prüf- und Kommunikationstechnik ermöglichen die Prüfung einfacher Elektrizitätszähler bis hin zu hochfunktionalen Prüflingen. Die Steuerung erfolgt über das Softwarepaket CamCal for Windows.

Die Hauptmerkmale der Einplatz-Zählerprüfeinrichtung PTS 3.3 C sind:

  • Automatische Prüfung, Eichung und Justage von Elektrizitätszählern
  • Prüfzähler der Klasse 0.05 (optional Klasse 0.02)
  • Strom- und Spannungsquelle zur Erzeugung von Prüflasten
  • 8 Impulseingänge und -ausgänge
  • Schnittstellen für Kommunikation (D0, CS, RS 232, RS 485, M-BUS, LON-BUS)
  • Prüfung des elektronischen Haushaltszähler eHZ ohne Stromtrennwandler
  • Softwarepaket CamCal for Windows

Download: Technisches Datenblatt

HT 2010

Brandneues alpha-numerisches Handterminal

Das Handterminal HT 2010 erleichtert die Erfassung der Zählerverwaltungsdaten erheblich, da diese direkt bei den Prüflingeneingegeben werden können und somit das lästige Hin- und Her zwischen der Tastatur und den Prüflingen entfällt. Sofort nach Verbindung des HT 2010 mit der Dockingstation werden folgende erfasste Zählerdaten automatisch im PC aktualisiert. Das Handterminal HT 2010 ist mit einem integrierten Barcode-Scanner ausgestattet. Diese speziell zur Auslesung der im Bereich der Zählertechnik verwendeten Barcode-Typen entwickelte Barcode-Scanner vereinfacht die Eingabe der Zählerdaten zusätzlich. Selbst stark reflektierende oder auch zerkratzte Sichtfenster im Zählergehäuse beeinflussen nicht die gute Auslesequalität des HT 2010.

  • Fertigungs- und Eigentumsnummern,
  • Baujahr,
  • Beglaubigungsjahr,
  • Messwandlerdaten,
  • Registerstände (inklusive Maximum- und 96h-Register),
  • Userfelder und Bewertungstaste (z.B. Gut /Schlecht – Beurteilung bei Anlauf und Leerlauf)

Download: Technisches Datenblatt

CamCal

Softwarepaket für Zählerprüfsysteme

CamCal for Windows ist ein zukunftsorientiertes Softwarepaket zur umfassenden Abdeckung der Aufgaben im Bereich der modernen Zählerprüfung, Eichung und Justage. Es ermöglicht die effiziente, vollautomatische Prüfung von Elektrizitätszählern mit einem anwenderfreundlichen Bedienkonzept. Durch seine hohe Flexibilität erfüllt die Software alle Anforderungen nationaler und internationaler Normen und Vorschriften (z.B. PTB Prüfregeln, IEC 62052, IEC 62053).

  • Automatische, halbautomatische und manuelle Zählerprüfung,
  • Datenbanken für Zählertypen und Prüfabläufe,
  • Übersichtliche Auswertung und Ergebnisdarstellung,
  • Tarifgeräteprüfung,
  • Tarifgerätekommunikation,
  • Erzeugung von Oberschwingungen,
  • Phasenanschnitt und Spezialkurven,
  • Automatische und manuelle Fehlerkompensation,
  • Exportmodule für Datentransfer zu anderen Systemen (ISU, RIVA, kundenspezifische Zählerverwaltungen, etc.),
  • Passwortschutz für verschiedene Benutzerebenen,
  • Lokaler oder Server-Betrieb (für mehrere Prüfstationen)

Download: Technisches Datenblatt