Pressemitteilung EMH-16-10-01

An Land und auf See:
Mehr Effizienz und Zuverlässigkeit der Stromnetze mit Transformator Monitoring-Lösungen von EMH

(Brackel, Oktober 2016) Hohe Betriebssicherheit, eine lange Lebensdauer sowie reduzierte Wartungs- und Ausfallzeiten von Transformatoren gehören zu den Herausforderungen, vor denen Energieversorger stehen. Um einen zuverlässigen, störungsfreien Betrieb der Stromnetze gewährleisten zu können, bietet die EMH Energie-Messtechnik GmbH zahlreiche Transformator Monitoring-Lösungen an. Dazu gehört die erfolgreiche HYDROCAL‐Produktlinie mit den weiter entwickelten HYDROCAL 1008-3 und HYDROCAL 1005-3 sowie den HYDROCAL Offshore Varianten.

Mess- und Monitoringtechnik zur Überwachung von Leistungstransformatoren ist zwingend notwendig für die Optimierung der Stromnetzinfrastruktur. Hierbei gilt die Gas-in-Öl-Analyse als eines der leistungsfähigsten Verfahren. Mit der seit der Markteinführung 2004 ständig weiter entwickelten Produktlinie HYDROCAL lässt sich eine zustands- oder zeitbasierte Prüfung und Diagnose von Betriebsmitteln durchführen.

Der HYDROCAL 1008-3 misst individuell die Ölfeuchte sowie sieben im Transformator-Öl gelöste Schlüsselgase. Das wartungsfreie Messgerät lässt sich am laufenden Trans-formator installieren. Es dient außerdem als kompaktes Transformator-Überwachungssystem. Der HYDROCAL 1005-3 misst vier der im Transformator-Öl gelösten Schlüsselgase sowie die Ölfeuchte. Während die früheren Versionen direkt am Transformator installiert wurden und nur diesen überwachen konnten, können die neuen -3 Geräte bis zu drei Transformatoren überwachen.

Auch für den Betrieb auf hoher See bietet EMH die passende Anwendung: Die HYDROCAL Offshore Varianten sind speziell für die harten Bedingungen, etwa Salzwasser und Korrosion, auf Offshore-Plattformen ausgelegt. Ein speziell lackiertes Gehäuse ohne Fenster und die Verwendung von rostsicherem Chromnickelstahl sichert die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Geräte.

Aktuell beschäftigen sich die Prüftechnikspezialisten aus Brackel mit der kommenden Neuentwicklung innerhalb der HYDROCAL-Produktlinie: Der HYDROCAL genX ist ein wartungsfreies Entgasungs- und Messsystem zur Erfassung gelöster Schadgase im Isolieröl von Leistungstransformatoren. Hierbei werden Thermokonvektions-Membran-Entgasungsverfahren mit neuen träger- und kalibriergasunabhängigen Infrarot‐Messverfahren in Kombination gebracht.

Downloads:
Pressemeldung: EMH-16-10-01_Hydrocal_on-offshore.docx
Bildmaterial: EMH-16-10-01_Hydrocal_on-offshore.jpg

Pressemitteilung EMH-16-08-01

Klar, anwenderfreundlich und übersichtlich: EMH mit neuer Website

(Brackel, August 2016) Der Internetauftritt der EMH Energie-Messtechnik GmbH wurde komplett überarbeitet und startet nun mit neuem Design durch. Der Look ist aufgeräumt, klar und überzeugt nach der konsequenten Überarbeitung durch seine übersichtliche Anordnung. Bewährte Features wie etwa das Energie-Blog wurden beibehalten oder ausgebaut.

„Uns waren insbesondere eine intelligente Benutzerführung sowie die hohe Qualität hinsichtlich Anwenderfreundlichkeit, Browserkompatibilität und Ladegeschwindigkeit wichtig“, sagt EMH Vertriebsleiter Lars Busekrus. „Unsere Kunden erhalten alle Informationen schnell, gezielt und mit möglichst wenigen Klicks.“ Die Startseite der Prüftechnikspezialisten bietet den Usern aus der Energieversorgungsbranche sofort alle wichtigen Inhalte auf einen Blick. Auch die Produktseiten unterliegen einer klaren Struktur, sind übersichtlich gegliedert und ermöglichen einen detaillierten Einstieg in die jeweilige Lösung.

So ist das gesamte Portfolio an tragbaren Prüfgeräten für die Vor-Ort-Prüfung, stationären, vollautomatischen Mess- und Prüfanlagen für die Serienprüfung sowie Produkten zur Qualitätssicherung bei Energieversorgern gut zu überblicken. Dazu kommt eine Fülle von News und Infos rund um die EMH Energie-Messtechnik GmbH, ihre Veranstaltungen, Seminare und das soziale Engagement.

Downloads:
Pressemeldung: EMH-16-08-01_Website.docx
Bildmaterial: EMH-16-08-01_Website_screen.jpg

An Land und auf See: Mehr Effizienz und Zuverlässigkeit der Strom-netze mit unseren Transformator Monitoring-Lösungen

Hohe Betriebssicherheit, eine lange Lebensdauer sowie reduzierte Wartungs- und Ausfallzeiten von Transformatoren gehören zu den Herausforderungen, vor denen Energieversorger stehen. Um einen zuverlässigen, störungsfreien Betrieb der Stromnetze gewährleisten zu können, bieten wir zahlreiche Transformator Monitoring-Lösungen an. Dazu gehört die erfolgreiche HYDROCALProduktlinie mit den weiter entwickelten HYDROCAL 1008-3 und HYDROCAL 1005-3 sowie den HYDROCAL Offshore Varianten. Alle drei Versionen haben wir Ende September auf der TLM 2016 in Königswinter präsentiert. img_2825

Auf der jährlichen Transformer-Life-Management Konferenz (TLM) versammeln sich Experten, Ingenieure, Hersteller und Aussteller, die das Ziel haben, die Effizienz und Zuverlässigkeit der Netze zu verbessern. Eine für uns optimale Plattform, die seit der Markteinführung 2004 ständig weiter entwickelte Produktlinie HYDROCAL vorzustellen, mit der sich eine zustands- oder zeitbasierte Prüfung und Diagnose von Betriebsmitteln durchführen lässt. Denn Mess- und Monitoringtechnik zur Überwachung von Leistungstransformatoren ist zwingend notwendig für die Optimierung der Stromnetzinfrastruktur. Hierbei gilt die Gas-in-Öl-Analyse als eines der leistungsfähigsten Verfahren. „Vor allem den Netzbetreibern geht es darum, die Probleme lösen, die durch die dezentrale Energieerzeugung verursacht werden, während sie die Versorgungssicherheit aufrecht erhalten müssen“, sagt EMH Vertriebsleiter Lars Busekrus.

Passende Anwendungen on- und offshore Der HYDROCAL 1008-3 misst individuell die Ölfeuchte sowie sieben im Transformator-Öl gelöste Schlüsselgase. Das wartungsfreie Messgerät lässt sich am laufenden Transformator installieren. Es dient außerdem als kompaktes Transformator-Überwachungssystem. Der HYDROCAL 1005-3 misst vier der im Transformator-Öl gelösten Schlüsselgase sowie die Ölfeuchte. Während die früheren Versionen direkt am Transformator installiert wurden und nur diesen überwachen konnten, können die neuen -3 Geräte bis zu drei Transformatoren überwachen.
Auch für den Betrieb auf hoher See bieten wir die passende Anwendung: Die HYDROCAL Offshore Varianten sind speziell für die harten Bedingungen, etwa Salzwasser und Korrosion, auf Offshore-Plattformen ausgelegt. Ein speziell lackiertes Gehäuse ohne Fenster und die Verwendung von rostsicherem Chromnickelstahl sichert die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Geräte. Aktuell beschäftigen wir uns mit der kommenden Neuentwicklung innerhalb der HYDROCAL-Produktlinie: Der HYDROCAL genX ist ein wartungsfreies Entgasungs- und Messsystem zur Erfassung gelöster Schadgase im Isolieröl von Leistungstransformatoren. Hierbei werden Thermokonvektions-Membran-Entgasungsverfahren mit neuen träger- und kalibriergasunabhängigen Infrarot‐Messverfahren in Kombination gebracht.