Höhensicherheitstraining für EMH-Mitarbeiter

Hoch hinaus ging es für fünf Mitarbeiter von EMH. Im Kompetenzzentrum für Höhensicherheit der HanseClimbing OHG in Hamburg-Wilhelmsburg wurden sie auf einem Übungsgerüst mit Steigschutzleiter, einem Außengerüst mit integriertem Steigschutz und diversen Podeste in verschiedenen Höhen in der ,,Absturzsicherung und Höhenrettung“ geschult. Denn auch ihre Jobs finden teilweise in großer Höhe statt: Unsere Kollegen sind im Bereich HYDROCAL im Einsatz. Mit unseren Transformator Monitoring-Lösungen sorgen sie dafür, das Ausfallrisiko von Leistungstransformatoren in Stromnetzen zu minimieren.

 

hoehenrettungsteam

Bild: Das EMH-Höhenrettungsteam

Abstürze gehören zu den häufigsten Unfällen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft. In Bereichen wie Mobilfunk, Windkraft, Blitzschutz / Elektro oder Gerüstbau bestehen bei Arbeiten an und in der Nähe von Absturzkanten erhöhte Risiken für Gesundheit und Leben. Die Ursachen sind nicht selten fehlende oder unzureichende Absturzsicherungen. Deshalb müssen alle Mitarbeiter, die in Absturz gefährdeten Bereichen arbeiten und sich mit einer persönlichen Schutzausrüstung sichern, in die Anwendung der PSA gegen Absturz unterwiesen werden.

Unsere Mitarbeiter wurden in Theorie und Praxis geschult. Dazu gehörten die Anwendung, Wartung und Pflege der persönlichen Schutzausrüstung ebenso wie allgemeine Verhaltensweisen auf hoch gelegenen Arbeitsplätzen, rechtliche Grundlagen, Sturzphysik und die Rettung aus Notsituationen.

 

„Das Seminar war nicht nur sehr lehrreich, sondern besonders der Praxisteil hat großen Spaß gemacht“, sagt Tobias Pölchen, Serviceteam HYDROCAL. „Eine Aufgabe bestand zum Beispiel darin, abstürzende Personen sicher aufzufangen, die Fallstrecke zu begrenzen und zu gewährleisten, dass die Benutzer nach dem Auffangvorgang sicher vom System gehalten werden.“