Zählen-Messen-Prüfen:EMH ist dabei!

EMH_ZMP_13_4

(Brackel, März 2013) Für EMH Energie-Messtechnik hat die Teilnahme Tradition: „Der Fachkongress ZMP ist für uns seit Jahren ein Muss und eine feste Größe in unserem Terminkalender“, berichtet EMH Vertriebsleiter Lars Busekrus. Unter dem Motto „Messsysteme – der Schlüssel zur neuen Energiewelt“ findet der Fachkongress vom 15. bis 16. April erstmals in der Messe Leipzigstatt. „Der Schlüssel passt und bietet Aufschluss über neue Ansätze und Ideen im Bereich der Zählerindustrie“, so Busekrus, der als einer von zirka 1.000 Teilnehmern über aktuelle Lösungen und Trends vor Ort diskutiert. EMH, eine feste Größe in der Branche und Marktführer auf dem Gebiet der Zählermess- und Prüftechnik, zeigt auf der ZMP neben neuesten Highlights wie PWX, Calegration und PRS 600.3 Lösungen von der Wandlerprüftechnik über Prüflasteinrichtungen bis hin zu Prüfzählern und -systemen mit zuverlässiger Präzision.

 

Im Fokus des diesjährigen ZMP stehen die Neuausrichtung der Energiepolitik und die damit verbundenen, von der Bundesregierung novellierten, energiewirtschaftlichen Gesetze. „Gerade die Änderungen im Energiewirtschaftsgesetz bezüglich des Messwesens sind für Versorgungsunternehmen und Netzbetreiber von besonderer Bedeutung. Schließlich verpflichtet die neue Messzugangsverordnung bestimmte Nutzergruppen ab 2013 zum Einbau von Messsystemen mit Schutzprofil“, erklärt Busekrus, der mit seinem Team auf dem Fachkongress das umfassende Produktsortiment von EMH Energie-Messtechnik präsentiert, von tragbaren Prüfgeräten für die Vor-Ort-Prüfung über stationäre, vollautomatische Mess- und Prüfanlagen für Serienprüfungen bis hin zu Produkten für die Qualitätssicherung bei Energieversorgern – etwa für das Monitoring von Leistungstransformatoren und Netzqualitätsanalyse-geräte.

 

Neben wirtschaftlichen Potentialen, technischen Herausforderungen und praktischen Lösungen gilt auf dem ZMP der neuen Marktrolle ein besonderes Augenmerk. „Der Kongress versteht sich als Impulsgeber für Branchentrends in den nächsten Jahren und stellt die Weichen für die Zukunft.“