Serie: Relevante Ausbildungsberufe in unserer Branche, Teil 1 – Elektroniker/-in für Geräte und Systeme

Mit einer kurzen Serie möchten wir Ihnen in den kommenden drei Wochen je einen Ausbildungsberuf vorstellen, der in unserem technischen Bereich wichtig und sinnvoll ist. Unsere Kurzserie startet mit dem Berufsbild  Elektroniker/-in für Geräte und Systeme. Diese Ausbildung bieten wir aktuell auch bei EMH an (Mehr dazu finden Sie hier.).

Hierbei handelt es sich um einen neuen industriellen Elektroberuf, den es erst seit 2003 gibt. Er weist jedoch Ähnlichkeiten zu dem Berufsbild des Kommunikationselektronikers und des Industrieelektronikers mit der Fachrichtung Gerätetechnik auf. Der Unterschied besteht darin, dass die Ausbildungsinhalte um den Punkt Selbstständigkeit (Qualitätsmanagement, Bewerten von Prozessen, Verwaltung, usw.) erweitert wurden. Unter anderem werden folgende Inhalte in der Ausbildung besprochen:

  • Umgang mit Messgeräten
  • Konstruktion von Prototypen
  • Arbeiten mit dem Lötkolben
  • Grundkenntnisse in der Mechanik
  • Arbeiten an Projekten

Somit hat ein Elektroniker / eine Elektronikerin für Geräte und Systeme die Möglichkeit sich in verschiedenen Einsatzgebieten ausbilden zu lassen. Darunter zählen bspw. Mess- und Prüftechnik, medizinische Geräte und Automotive-Systeme. Ein Elektroniker / eine Elektronikerin für Geräte und Systeme ist überall dort zu finden, wo spezielle Fachkenntnisse für das Herstellen und Reparieren von Geräten von Nöten ist. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und ist auch als schulische Ausbildung zu absolvieren.

Noch mehr Informationen zu diesem Ausbildungsberuf finden Sie hier.

In der kommenden Woche setzen wir unsere Serie ort, dann stellen wir das Berufsbild Systemelektroniker/-in vor.