Intensiveseminar Österreich

,,Softwareschulung CALegration zur Nutzung mit tragbaren Prüfgeräten oder stationären Zählerprüfeinrichtungen mit praktischen Anwendungen“

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Beschäftigte in Eichstellen und Zähler-/Serviceabteilungen bei Energieversorgungsunternehmen, Netzbetreibern und Industrie sowie Dienstleistungsunternehmen im Zählerwesen, die unsere Software CALegration einsetzen oder dies planen, um stationäre EMH-Zählerprüfeinrichtungen und/oder tragbare Prüfgeräte (z.B. PWS 2.3genX oder PTS 400) zu nutzen. Die Grundlagen der Software CALegration werden gemeinsam den Teilnehmern vermittelt. Danach erfolgt eine Aufteilung in 2 Gruppen, Stationäre Zählerprüfeinrichtungen und tragbare Prüfgeräte.

Inhalt und Ablauf:

1.Seminartag (9:00 bis 12:30) gemeinsam:

  • Grundlagen zu CALegration, Installation, Lizensierung und Konfiguration der CALegration-Oberfläche
  • Konfiguration für die verschiedenen Gerätetypen und Schnittstellen
  • Erstellung Administrativer Daten einschl. Zählertypen und Prüfabläufe
  • Erstellung von eigener Protokollvorlagen und Drucken von Musterergebnissen

1.Seminartag (13:30 bis 17:00) Tragbare Prüfgeräte:

  • Datenauslesung für die verschiedenen Gerätetypen (Online-Auslesung der im Gerät gespeicherten Daten)
  • Überprüfung einer Zählerinstallation und Online-Daten-speicherung und CALegration
  • Erstellung eines Protokoll mit CALegration

2.Seminartag (13:00 bis 17:00) Tragbar Prüfgeräte:

  • Download von Administrativen Daten zum Prüfzähler
  • Welche Daten werden zu den unterschiedlichen Prüfzählern übertragen?
  • Überprüfung einer Zählerinstallation und Datenspeicherung im Prüfzähler
  • Upload der gespeicherten Daten an den PC mit der Software CALegration
  • Auswertung der Messergebnisse (Speichern, Drucken)
  • Automatische Prüfung zur Ermittlung der Messabweichung

1.Seminartag (13:30 bis 17:00) Stationäre Prüfeinrichtungen:

  • Definition von Elektrizitätszählern in der Typ-Datenbank
  • Erstellen von Prüfabläufen für Standardzähler gemäß den nationalen Vorschriften
  • Praktische Übung

2.Seminartag (13:30 bis 17:00) Stationäre Prüfeinrichtungen:

  • Erstellung von Ausleseroutinen und Prüfabläufe für hochfunktionale Prüflinge gemäß DIN EN 62056-21 mit praktischer Übung
  • Automatische Fehlerkompensation
  • Erstellung von Ausleseroutinen und Prüfabläufe für hochfunktionalen Prüflingen gemäß DLMS, SML mit praktischer Übung
  • Stichprobenprüfungen/Verwaltung von Stichproben
  • Möglichkeiten zur Modernisierung und Funktions-erweiterung bestehender Zählerprüfeinrichtungen

Die theoretischen Seminarinhalte werden in praxisnahen Workshops vertieft.

HINWEISE:

Wir bitten um rechtzeitige Mitteilung, ob Sie ein PWS 2.3genX mitbringen oder ob wir Ihnen ein Gerät für das Seminar zur Verfügung stellen sollen. Des Weiteren bitten wir um Mitteilung, ob Sie ein Notebook (mit Administratorrechten) zum Seminar mitbringen oder ob dieses von uns zur Verfügung gestellt werden soll!

Leistungen:

Neben dem Seminar gehören 2 Übernachtungen im Seminarhotel sowie die Bereitstellung von Arbeitsplätzen, die Seminarunterlagen und Tagesverpflegung (Getränke, Mittags-Snack, Gebäck) zum Leistungsumfang.

Referent: Dipl. Ing. Peter Kurth, Michael Schwan

Veranstaltungsorte und Termine:

Wir bieten folgenden Schulungsort ind -termin an:
15.-16. Juni 2016
Imperial-Riding-School Renaissance Vienna Hotel
Ungargasse 60, 1030 Wien

Teilnahmegebühr:

EUR 1.575,- je Teilnehmer inkl. 2 Übernachtung

Zum Anmeldeformular (PDF-Format)