Toben, lachen und ausruhen im neuen Rückzugsbereich der Sternenbrücke

Seit vielen Jahren ist es für uns eine Herzensangelegenheit, das Kinder-Hospiz Sternenbrücke zu unterstützen. Mit unserer Weihnachtsspende konnte der Außenbereich zum neu gebauten Freizeitraum entstehen.

Die Sternenbrücke ermöglicht schwer kranken Kindern, deren Eltern und Geschwistern, wenigstens eine Woche eine möglichst unbeschwerte Zeit zu verbringen, Kraft zu tanken und für eine Weile etwas sorgenfreier leben können. Um diese Angehörigenentlastung leisten zu können, ist das Kinderhospiz auf Spenden angewiesen. In der Sternenbrücke gibt es eine Wunschliste mit Herzenswünschen aus den verschiedenen Bereichen des Hauses – kleine und große Dinge, die für die Begleitung der jungen Menschen und ihrer Angehörigen benötigt werden. Am 1. Mai wurde wieder der große „Tag der offenen Tür“ in der Sternenbrücke gefeiert und über 4.000 Besucher ließen es sich bei frühlingshaften Temperaturen nicht nehmen, die Räumlichkeiten der Sternenbrücke zu besichtigen, Vorträge und Filmvorführungen zu besuchen sowie in Gesprächen mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern mehr über die Arbeit des Hospizes zu erfahren. Der neue behindertengerechte Freizeitraum für Jugendliche und junge Erwachsene konnte noch nicht für die jungen Gäste eingeweiht werden, aber die von uns gespendete kleine Terrasse des Außenbereiches zeugte schon von den Bauvorschritten und dem neuen Vorhaben, dass aufgrund von Bauverzögerungen in diesem Jahr erstmalig genutzt werden soll. „Im Winter konnten wir noch kurz vor Einsetzen des Frosts dank der tollen Spende von EMH den Außenbereich anfertigen lassen. Sowohl vom Freizeitraum als auch vom Weg ist dieser befahrbar und wurde extra breit konzipiert, damit sie von mehreren Betroffenen gleichzeitig als Treffpunkt genutzt werden kann“, freut sich Ute Nerge, Hospizleitung des Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Auf Wunsch der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die regelmäßig zur Entlastungspflege in das Hospiz kommen, wird ein ebenerdiger Freizeitraum geschaffen, in dem sie nach Belieben und mühelos miteinander Zeit verbringen können. Dafür wird der Freizeitraum so konzipiert, dass er Platz für mehrere Rollstühle bietet, und über behindertengerechte Möbel, einen Fernseher und DVD-Spieler, eine Stereoanlage sowie diverse Spielmöglichkeiten verfügt. Die direkt angegliederte kleine Terrasse für die Betroffenen und ihre Besucher dient ihnen als weitere ungestörte Rückzugsmöglichkeit für ein Beisammensein an der frischen Luft.

 

„Die Mitarbeiter der Sternenbrücke und die vielen Ehrenamtlichen stehen unheilbar erkrankten Kindern und ihren Familien auf dem letzten Lebensweg einfühlsam zur Seite. Wir sind immer wieder sehr beeindruckt und berührt von der Arbeit, die dort geleistet wird“, sagt Lars Busekrus, Vertriebsleiter bei EMH. „An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei unseren Kunden bedanken, die uns bei der jährlichen Weihnachtsspende unterstützen und sich unserem Engagement für die Sternenbrücke angeschlossen haben.“

Mehr über die wertvolle Arbeit der Einrichtung erfahren Sie unter sternenbruecke.de.

 

aussenbereich-freizeitraum-2 publikum_1-mai-2017