Mehr Platz, mehr Unabhängigkeit, mehr Freiräume

Das ging schnell: Der Baubeginn war im November 2016, seit Mitte Februar freuen wir uns über die Fertigstellung des etwa 200 qm großen Anbaus in der EMH-Firmenzentrale. Durch die zusätzliche Fläche können wir mit noch mehr Effizienz punkten – und die kommt immer unseren Kunden zugute. Die neuen Räumlichkeiten bieten uns die Möglichkeit, den individuellen Kundenanforderungen zu entsprechen. Dies gilt sowohl im Bereich der Factory Acceptance Tests als auch bei Präsentationen und Schulungen.

 

EMH-Geschäftsführer Alfred Meyer betont: „Zufriedene Mitarbeiter und zufriedene Kunden sind die Hauptbestandteile für eine erfolgreiche Unternehmung.“ Denn sowohl die bisher durchgeführten als auch die noch anstehenden Erweiterungsmaßnahmen schaffen mehr Raum für unsere Mitarbeiter und bieten damit größere Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten. Zugleich zeigen sie auch unsere Kreativität und Bereitschaft, unsere Arbeitsbereiche möglichst optimal zu gestalten. „Nur in einer modernen und angenehmen Umgebung ist es möglich, Spitzenleistungen zur Erstellung von Spitzenprodukten zu erbringen“, so Meyer.

Arbeiten mit modernster Technologie in zeitgemäßem Ambiente

Der Erweiterung lag eine strategische Entscheidung für die Erweiterung unserer Betriebstätigkeit zugrunde: Aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage nach unseren Prüfanlagen war eine Erweiterung der Fertigungskapazität in diesem Bereich zwingend notwendig geworden. Daher wurde der Industriekomplex der EMH Energie-Messtechnik GmbH durch ein weiteres modernes Gebäudeelement ergänzt. Mit der neuen Fertigungshalle bieten wir unseren Mitarbeitern einen State-of-the-Art-Arbeitsplatz mit modernster Technologie in einem zeitgemäßen Ambiente. Insbesondere das ausgeklügelte Beleuchtungskonzept ermöglicht, eine optimale Lichtkonstellation für jeden Platz im Raum einzustellen.Die neue Fertigungshalle wird außerdem als Präsentationsraum zur Übergabe von Kundenprojekten genutzt. Während bisher Factory Acceptance Tests immer parallel zur laufenden Produktion stattfinden mussten, steht dafür nun ein separater Bereich zur Verfügung. So können wir unsere neuen Produkte aus dem gesamten Portfolio gebührend in Szene setzen.

Stetiger Kompetenzausbau

Bereits im Jahr 2014 haben wir auf das stetige Wachstum im Bereich des Transformator Monitoring reagiert, das HYDROCAL-Labor um mehr als 40qm erweitert und somit nahezu verdoppelt. Das Labor bietet eine Vielzahl von Kalibrierplätzen. Als hochsensible Mess- und Analysesysteme für die Energieversorgung stehen die Produkte der HYDROCAL-Serie im besonderen Maße für die exzellente Kompetenz der EMH Energie-Messtechnik GmbH im Bereich des Transformator Monitoring.

 image1