ICT 2.3

Dreiphasiger Stromtrennwandler

Der dreiphasige Stromtrennwandler ICT 2.3 wird auf Mehrplatz-Prüfeinrichtungen eingesetzt, wenn Dreiphasenzähler mit geschlossenen Verbindungen zwischen Strom- und Spannungsmesskreis (Eichverbindungen) geprüft werden müssen. Es werden immer mehr Zähler dieses Typs produziert und eingesetzt. Wenn die Eichverbindungen der Prüflinge nicht geöffnet werden können, stellen diese an jedem Prüfplatz eine unerwünschte Verbindung zwischen Spannungs- und Strompfad dar. Die zur Entkopplung der Pfade erforderliche Potenzialtrennung muss mit Transformatoren im Stromkreis erreicht werden, indem jeder Prüfplatz pro Phase mit einem Stromtransformator ausgerüstet wird. Auf diese Art wird jeder Prüfling mit einem isolierten Prüfstrom über den Ringkern-Stromwandler versorgt. Das Übersetzungsverhältnis ist normalerweise 1:1 und der Phasenfehler über den erforderten Strombereich so klein, dass kein wesentlicher Zusatzfehler verursacht wird. Der dreiphasige Stromtrennwandler ICT 2.3 findet Anwendung in Mehrplatz-Prüfeinrichtungen für Zähler mit geschlossenen Verbindungen zwischen Strom und Spannung (Eichverbindungen) sowie bei der Modernisierung von älteren Testsystemen.

  • Breiter Strombereich von 10 mA bis 120 A,
  • Ausgangsleistung max. 60 VA,
  • Hohe Klassengenauigkeit von 0.05 mit Hilfe von elektronischer Fehlerkompensation,
  • Überlastschutz

Download: Technisches Datenblatt