HYDROCAL 1003

 

Online-Monitoring-System mit Gas-in-Öl-Analyse und Ölfeuchte-Messung

Die Messung und Analyse der im Transformatoröl gelösten Gase ist allgemein als wohl sicherstes Verfahren zur frühzeitigen Erkennung von Transformatorschäden anerkannt. Darüber hinaus beeinflussen Wasseranteile im Transformatoröl dessen Isolationseigenschaften und Korrosions und Überhitzungsrisiken werden verstärkt. Dieses gilt insbesondere, wenn das gelöste Wasser den Sättigungspunkt erreicht und freie Wasseranteile entstehen. Neben regelmässigen gaschromatographischen Untersuchungen des Isolieröls gewinnen Online-Monitoring-Systeme weltweit mehr und mehr an Bedeutung. Durch die Online-Überwachung der wichtigsten – im Transformatoröl gelösten – Fehlergase kann ein zusätzliches Potential für Kostenreduzierungen und Sicherheitsverbesserungen erschlossen werden.

  • Individuelle Bestimmung der – im Öl gelösten – Gasanteile von Wasserstoff (H2) und Kohlenmonoxid (CO),
  • Messung der im Transformatoröl gelösten Ölfeuchte (H2O) (beides relative Ölfeuchte in % und absolute Ölfeuchte in ppm),
  • Einfache Installation an einem Ventil des Transformators (Anschluss an DIN ISO 228: G 1½, optional: NPT 1½),
  • Einfache Installation am Transformator, ohne diesen ausser Betrieb setzen zu müssen,
  • Fortschrittliche Software (am Gerät und via PC),
  • Verschiedene Kommunikations-Schnittstellen (RS 232, RS 485, MODBUS),
  • integriertes GSM- und Analogmodem,
  • Wartungsfreies Messgerät

Download: Technisches Datenblatt